Das war "Artgrechte Frauenhaltung" - Kiwanis Club Vöcklabruck

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
Mit ihrem Kabarett „Artgerechte Frauenhaltung" begab sich Isabella Woldrich erneut ins Beziehungsgehege und erklärte, was sich in den letzten Jahrzehnten verändert hatte.


Die Frau von heute ist gebildet, finanziell unabhängig und anspruchsvoll. Männer haben alle Hände voll zu tun, um im Geschlechterkampf überleben zu können. Doch trotz aller Veränderungen gelten viele ungeschriebene Gesetze zwischen Männchen und Weibchen noch heute. Auch wenn die Prinzessin inzwischen einen Hochschulabschuss hat, freut sie sich noch immer über den Prinzen, der sie in den Sonnenuntergang entführt.
 
Isabella Woldrich räumt auf mit Gerüchten über „starke Frauen", gibt Tipps für das erst Date, und erklärt, wann der Mann ruhig wieder „Mann" sein darf. Ein humorvoller Abend mit tiefen Einblicken in die weibliche Seelenwelt.
 
Soweit die Ankündigung zu einem dann überaus vergnüglichen, spritzigen Kabarett. Ein Energiebündel der Sonderklasse nahm die Bühne in Beschlag und zog vom Beginn weg die Anwesenden in seinen Bann. Die am Eingang verteilten Pfeifchen, gedacht  um Antworten zu geben, kamen wieder und wieder mit unterschiedlicher Lautstärke zum Einsatz. Sicher, man kann das alles auch in ihrem Buch über die "Artgerechte Frauenhaltung" nachlesen, aber das Lesen kann das Erleben von Woldrich auf der Bühne nicht ersetzen. Eher kann das Erlebte beim nachfolgenden Lesen des Buches wieder und wieder in Erinnerung gerufen werden.
 
Die nachfolgende Bildstrecke kann der Energie von Woldrich auf der Bühne nicht gerecht werden, allenfalls einen kleinen Eindruck vermitteln und Gusto auf einen weiteren Kabarettabend mit  ihr - vielleicht in einem der kommenden Clubjahre - machen.

Ein besonderer Dank ist Frau Karin Eidenberger auszusprechen - ohne ihre Unterstützung wäre dieser Kabarettabend in Vöcklabruck nicht zustande gekommen.
Vielen Dank!
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü