in den letzten Jahren - Kiwanis Club Vöcklabruck

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterstützungen

Kiwanis Förderprojekte
Österreichweit werden von Kiwanis jährlich rund 1 Million Euro für die Umsetzung humanitärer Ziele eingesetzt. Regional unterstützte der Kiwanis Club Vöcklabruck in den letzten 5 Jahren soziale Projekte mit insgesamt rund 46.000,00 Euro. Die für die Projekte nötigen Gelder werden durch öffentliche Veranstaltungen, wie z. B. dem Vöcklabrucker Weihnachtsmarkt oder bei Veranstaltungen in der Landesmusikschule Vöcklabruck erwirtschaftet.

Regionale Projekte (auszugsweise)
Hilfe für geistig, körperlich oder sozial benachteiligte Kinder
• Übergabe einer Beschäftigungsbox an das Rote Kreuz für verunfallte Kinder
• Ankauf und Lieferung von Brennholz für eine bedürftige Familie
• Ankauf eines Wäschetrockners für eine bedürftige Familie
• Unterstützung für Kinder mit Down Syndrom
• Ankauf eines GPS-Gerätes für ÖHU Suchhundestaffel Vöcklabruck
• Kostenübernahme für Ferienlager einer Volksschülerin
• Mitfinanzierung Partnerhund für Lukas nach Hirnblutung
• Rollstuhl & Wohnungsadaptierungen (gem. mit anderen Service-Clubs) für Dominik nach Schädel-Hirn-Trauma
• Unterstützung zur Anschaffung von Hausrat für syrisch kurdische Asylantenfamilie mit Kindern
• PC-Anschaffung für Gymnasiastin aus wirtschaftlich schwierigem Umfeld
• Unterstützung des Sozialmarktes ‚Der Korb‘ in Vöcklabruck für den Ankauf eines Vakuumiergerätes
• Unterstützung der Bausteinaktion der Lebenshilfe für die Tagesheimstätte Vöcklabruck mit dem Erlös des Verkaufs von Bausteinen der alten Vöcklabrucker Stadtmauer
• Unterstützung von Tobias nach einer Darmoperation
Förderung begabter Kinder
• Unterstützung von Jungmusikern der Landesmusikschule Vöcklabruck

Überregionale Projekte
• Projekt „Brücke“ Bad Ischl
• 2013 stellt der Kiwanis Club Vöcklabruck dem Roten Kreuz Kuscheltiere als Seelentröster für Kinder-Krankentransporte zur Verfügung
• Teilnahme an der Unterstützung der Hochwasseropfer durch Kiwanis Hilfsfonds

Internationale Projekte
• Unterstützung des Projekts „AfreakMED“ des Pöndorfer Arztes Dr. Stefan Bayer in Ghana
• Teilnahme am „ELIMINATE“-Projekt gemeinsam mit UNICEF im Kampf gegen mütterlichen und frühkindlichen Tetanus

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü