Rotes Kreuz im November 2015 - Kiwanis Club Vöcklabruck

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterstützungen
KC Attnang-Puchheim Phönix und
  KC Vöcklabruck 
  unterstützten gemeinsam das Rote Kreuz.
Vöcklabruck, 18.11.2015

Mit vereinten Kräften unterstützten die Mitglieder der Kiwanis Clubs Attnang-Puchheim Phönix und Vöcklabruck das Oberösterreichische Rote Kreuz. Konkret ging es darum, das Rote Kreuz im Bezirk Vöcklabruck bei dessen Bemühungen zu unterstützen, das Los der Flüchtenden ein wenig zu erleichtern.

Im Zuge eines Vortrages gewannen die Mitglieder beider Clubs Eindrücke von den Herausforderungen der Flüchtlingsbetreuung. In sachlich gehaltenen, inhaltlich aber bewegenden Worten schilderte der Referent, Herr Jürgen Seiringer, sehr authentisch das bisherige Geschehen im Bezirk, vorrangig in Attnang-Puchheim. Er beschrieb aus eigener Erfahrung aber auch die Situationen aus den angrenzenden Bezirken Braunau und Schärding. Aufgrund seiner Funktion als Referent für den Katastrophenhilfsdienst des Oberösterreichischen Roten Kreuzes im Bezirk Vöcklabruck und als RK-Offizier im RK-Einsatzstab im Bezirk Vöcklabruck (S3 - Einsatzführung) vermittelte er anschaulich das Zusammenspiel der einzelnen Organisationen (Polizei, Team Österreich, Samariterbund, Caritas etc.) bei der Bewältigung dieser sicherlich nicht alltäglichen Aufgaben.

Im Anschluss an den Vortrag überreichten die amtierenden Präsidenten KF Mag.Sylvia Bichler (Attnang-Puchheim) und KF Mag. Roman Huemer-Erber (Vöcklabruck) zusammen mit Lieutenant Governor KF Evelyn Reiter (Lt.-Gov. der Division 135 - Oberösterreich West / 2015-16) einen Scheck über € 1000,- an Herrn Jürgen Seiringer. Damit soll es dem Roten Kreuz im Bezirk ermöglicht werden, materielle Ressourcen für künftig zu erwartende Flüchtlinge vorzuhalten.


Lt.-Gov. Evelyn Reiter, KF Mag.Sylvia Bichler, Jürgen Seiringer, KF Mag. Roman Huemer-Erber 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü