Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) -- Was der Club zu beachten hat und jedes Clubmitglied beachten sollte!

Der Club hat in den letzten Tagen jedem Mitglied (per Email oder schriftlich) mitgeteilt, welche Daten über das Mitglied gespeichert sind und wofür diese Daten verwendet werden. Die Mitglieder wurden gebeten, den Club schriftlich zu ermächtigen, diese Daten auch weiterhin verwenden und verarbeiten zu dürfen.

Jedes betroffene Mitglied hat das Recht auf Auskunft iSd Art 15 DSGVO, auf Berichtigung iSd Art 16 DSGVO, auf Löschung iSd Art 17 DSGVO, auf Einschränkung iSd Art 18 DSGVO, auf Datenübertragbarkeit iSd Art 20 DSGVO, auf Widerruf iSd Art 21 DSGVO sowie auf Widerspruch iSd Art 7 Abs 3 DSGVO. In diesem Zusammenhang besteht ein Beschwerderecht an die Datenschutzbehörde gemäß § 24 Abs 1 DSG (idF des Datenschutzgesetz-Anpassungsgesetzes, BGBl. I Nr. 120/2017) iVm Art 77 DSGVO.

Die vorstehend beschriebenen Rechte kann jede betroffene Person ohne Angabe von Gründen, per Post oder per E-Mail an die Clubadresse geltend machen.

Eine einmal abgegebene Zustimmungserklärung kann jederzeit - vollständig oder teilweise - durch Brief, Fax, oder Email iSd Art 7 Abs 3 DSGVO widerrufen werden. Widerrufsempfänger ist der Kiwanis Club Vöcklabruck.

Es wird darauf hingewiesen, dass der Verein die gewünschten Dienstleistungen bei fehlender Zustimmungserklärung oder bei einem Widerruf der Zustimmungserklärung unter Umständen nicht mehr erbringen kann. Gegebenenfalls kann bei fehlender Zustimmungserklärung oder einem Widerruf die Vereinsmitgliedschaft nicht mehr ordnungsgemäß weitergeführt werden.